Sabine Anastasia Hack

Jazz Dance

Sabine Anastasia Hack

Schon als kleines Mädchen hatte Sabine das unbändige Bedürfnis, sich zu bewegen, also brachte ihre Mutter sie zum Geräteturnen. Es wurde ihre erste große Leidenschaft. Es dauerte noch einige Jahre und zahlreiche Wettkämpfe, bis sie sich in ihrer ersten Tanzstunde wiederfand und sofort wusste, dass sie zu Hause war.

Ihre tänzerische Ausbildung führte Sabine von Stuttgart nach New York, wo sie bei Steps On Broadway und am Broadway Dance Center ins Scholarship Program aufgenommen wurde und des weiteren bei Alvin Ailey“ trainierte. Zurück aus New York erhielt sie ihr erstes Engagement bei dem Musical West Side Story am Stadttheater Aachen. Die folgenden Jahre verbrachte sie ohne festen Wohnsitz auf Reisen. Unter anderem zweimal um die Welt mit den Gruppen Culture Beat und La Bouche, als Dozentin in Calgary (Sean Cheesman Dance Camp), Saskatoon (Saskatoon School Of Dance), Nizza (Off Jazz Dance Center), Genf (Brigitte Matuzzi Dance School), Thessaloniki (Opera Of Thessaloniki).

2005 zog es Sabine in die Mutterstadt, wo sie 5 Jahre am Friedrichstadt-Palast als Dozentin für Jazz und als Choreografin tätig war. Des weiteren choreografierte sie David Garretts Rock Anthems Tour und arbeitet sehr viel als Dance Coach und Choreografin mit Schauspielern (Theaterhaus Stuttgart, Theater Lübeck, Bernard Hiller Masterclass Berlin).

2012 kombinierte die Deutsch-Griechin ihre zwei größten Leidenschaften, den Tanz und das „Frausein“ und kreierte ihren ganz persönlichen, sinnlichen Tanzstil „Burlazz“, den sie seither mit großer Hingabe unterrichtet.